News

Wiesbaden: Antrag auf Cannabis Social Club

Cannabis Social Clubs sind vor allem bekannt aus Spanien, insbesondere aus Barcelona. Deren Mitglieder dürfen dort gemeinsam unkommerziell Hanf anbauen und auch potentes Marihuana ernten, welches dann legal in den Räumlichkeiten des Vereins konsumiert werden darf. Geht es nach den Mitgliedern der Linkspartei und der Piraten im Wiesbadener Stadtparlament, soll ein solcher Club auch bald in der hessischen Landeshauptstadt seine Pforten öffnen. Die beiden Parteien stellten einen solchen Antrag, über den heute im Stadtparlament abgestimmt werden soll.

Der CSC soll hierbei als wissenschaftliches Modellprojekt beweisen, dass eine regulierte Abgabe von Cannabisprodukten Konsumenten aus der Illegalität holen und gleichzeitig die Polizei entlasten würde.
Erst vor kurzem war die Stadt Münster gescheitert bei dem Antrag zu einem Forschungsprojekt, bei dem Cannabisprodukte an Probanden ausgegeben werden sollten (→klick).

FFH.de: „Legal Kiffen als Wissenschaftsprojekt“

Kommentar verfassen