Über uns

Hallo und herzlich Willkommen bei HomoVapiens. Schön, dass du hier her gefunden hast – trotz der schier unendlichen Weiten des World Wide Web. Wie du siehst, hier ist alles noch brandneu und ganz frisch. Manche Stellen sind auch noch offene Baustellen, das wirst du anfangs sicher auch ab und an spüren. Aber sagt man nicht: „Gut Ding will Weile haben“? Und ich glaube, dass wir uns nach genau dieser Weile ziemlich gemütlich eingerichtet haben werden. Vielleicht gefällt es dir dann ja auch und du kommst öfter mal vorbei. Würde uns freuen. Lies weiter und du erfährst, was dich hier erwarten wird.

Was wir hier versuchen, ist bestimmt nicht etwas für jeden. Aber wenn du dich für das Thema Hanf interessierst, dann könnte es dir hier gefallen. Wir werden über interessante Fakten berichten und die wichtigsten Neuigkeiten präsentieren rund um eine der faszinierendsten Pflanzen, die die Flora zu bieten hat. Die Vielseitigkeit der Hanfpflanze ist eindrucksvoll und wir möchten versuchen, sie in ihre Gänze zu zeigen. Viele werden erstaunt sein, wie facettenreich sich fast alle Bestandteile der Pflanze weiter verarbeiten lassen.

Die wahrscheinlich berühmteste Weiterverarbeitung von Hanf ist jene, bei der die cannabinoidhaltigen Blütenstände der weiblichen Hanfpflanze weiterverarbeitet werden. Diese können auf vielfältige Weise medizinisch angewandt werden. Spezielle Sorten wurden gezüchtet, um optimal die entsprechenden Krankheitssymptome der Patienten zu bekämpfen. Außerdem werden die getrockneten Hanfblüten seit Jahrhunderten von Menschen als Genussmittel konsumiert. Der Freizeitkonsum von Cannabis ist noch immer in den meisten Staaten der Welt illegal, auch wenn das Verbot empirisch wirkungslos ist und viele Menschen kriminalisiert, die niemandem geschadet haben. Wir möchten über die Vielseitigkeit der Cannabisprodukte berichten und dabei die ideologischen Scheuklappen abnehmen.

Es gibt eine Konsumform von Kräutern, die Gesundheitsbewusstsein mit Genuss verbindet und dabei vollkommen ohne Tabak und Verbrennung auskommt: das Verdampfen, auch vaporisieren genannt. Das jeweilige Kraut wird hierbei auf die genaue Temperatur erhitzt, bei der die Wirkstoffe verdampfen und diese Dämpfe werden anschließend inhaliert. Der Konsument atmet hierbei keine Schadstoffe ein und erst recht kein Nikotin, wie viele andere, die ihr Produkt mit dem Suchtstoff Tabak strecken und in Zigaretten rauchen. Der Dampf besteht bei hochwertigen Vaporizern fast ausschließlich aus Wirkstoffen und ätherischen Ölen, was durch den intensiven Geschmack bestätigt wird. Aufgrund dieser Unbedenklichkeit aus gesundheitlichem Aspekt eignet sich das Verdampfen auch hervorragend für die medizinische Applikation von Cannabis-Produkten. Es ist effektiv und leicht zu dosieren. Aber auch andere Kräuter, deren Freizeitkonsum nicht verboten ist, lassen sich im Vaporizer verdampfen, verströmen ein intensives Aroma und wirken dabei nicht berauschend.
Wir sind zwar erfreut, dass Verdampfen als Konsumform immer beliebter wird (besonders in den USA), finden aber auch, dass noch viel zu wenige Menschen in den Genuss verdampfter Kräuter kommen. Also werden wir versuchen, für diese tolle Alternative ein bisschen Werbung zu machen und werden schreiben über die Vorteile des Verdampfens und sicherlich werden wir auch ab und an den ein oder anderen Verdampfer vorstellen.

So, wir hoffen dann mal, dass das vielleicht ein bisschen das Interesse in dir geweckt hat. Wenn ja, dann schau doch öfter mal vorbei. Wenn nicht, dann schau doch trotzdem öfter mal vorbei.

Das HomoVapiens-Team